Licht

Licht ist mehr als Lampen. Moderne LED-Technik macht ganz neue Effekte möglich. Und das äußerst stromsparend. Sie müssen also nicht befürchten, dass im Lichtgewitter auf der Bühne plötzlich die ganze Nachbarschaft im Dunkeln liegt. 

Doch manchmal kann weniger auch mehr sein. Eine stimmungsvolle Ausleuchtung erfordert Fingerspitzengefühl und viel Erfahrung.
Folgende und weitere Technik wird je nach Bedarf und Wunsch für Sie passend zusammengestellt.
Es werden zugunsten der Übersicht nur die Grundkomponetnen genannt. Gerne informieren wir Sie über weiteres Equipment.

Als Grundbeleuchtung setzen wir klassische PAR 64 long Scheinwerfer ein:
Diese zeichnen sich durch eine kräftige, warme und angenehme Farbwiedergabe aus. Diese stehen in großer Anzahl zur Verfügung und werden durch PAR 64 short Bodenscheinwerfer ergänzt. Montiert werden diese an ein Traversensystem welches in unterschiedlichen Größen zur Verfügung steht. Auch hier setzen wir auf namenhafte Hersteller wie etwas Global Truss F 34 und Lifte der Firma Work.

Für bewegte Lichteffekte sorgen Scanner der Firma Robe:
Diese sind mit ihrem 575 Watt starken Leuchtmittel extrem hell und den meisten LED Scannern haushoch überlegen. Ein schöner dynamischer Lichteffekt, der bei keiner Disco-Party oder keinem Konzert fehlen sollte. Derzeit stehen bis zu 8 Stück dieser Multitalente zur Verfügung.

Verschiedene Nebel- und Hazermaschinen stehen zum Einsatz zur Verfügung:
Am beliebtesten ist der Tour-Hazer II von Smoke Factory. Durch die Abgabe eines feinen Dunstes bringt er sämtliche Lichteffekte und deren volle Performance erst richtig zur Geltung. Dieses erledigt er relativ geräuscharm, so dass dieser auch bei leiseren Klavierkonzerten eingesetzt werden kann. Natürlich stehen auch klassische Nebelmaschinen zur Verfügung.

Kommentare sind geschlossen.